Mietwagen Südafrika
Zulu Frauen am Montag (24.11.2008) in Südafrika im iSimangaliso Wetlands Park. Foto: Frank May dpa

Mietwagen Südafrika

[vc_row us_bg_image_source=“media“ us_bg_image=“2450″ us_bg_repeat=“no-repeat“][vc_column][vc_raw_html css=“.vc_custom_1505400094810{padding-top: 25px !important;padding-left: 25px !important;}“]JTNDbGluayUyMHJlbCUzRCUyMnN0eWxlc2hlZXQlMjIlMjB0eXBlJTNEJTIydGV4dCUyRmNzcyUyMiUyMGhyZWYlM0QlMjJodHRwcyUzQSUyRiUyRmZpbGVzLmNoZWNrMjQubmV0JTJGd2lkZ2V0cyUyRnJlbnRhbGNhci5jc3MlMjIlM0UlMEElM0NkaXYlMjBzdHlsZSUzRCUyMndpZHRoJTNBJTIwMzAwcHglM0IlMjBtaW4taGVpZ2h0JTNBJTIwMjgwcHglM0IlMjIlMjBpZCUzRCUyMmMyNHBwLXJlbnRhbGNhci13aWRnZXQ5MDU3MCUyMiUyMGRhdGEtdGFyZ2V0JTNEJTIyX2JsYW5rJTIyJTIwZGF0YS13aGl0ZWxhYmVsJTNEJTIyeWVzJTIyJTIwZGF0YS1mb3JtJTNEJTIyaHR0cHMlM0ElMkYlMkZ3d3cuY2hlY2syNC5uZXQlMkZtaWV0d2FnZW4tcHJlaXN2ZXJnbGVpY2glMkYlMjIlMjBkYXRhLXRpZCUzRCUyMlpBJTIyJTIwZGF0YS10aXRsZSUzRCUyMk1pZXR3YWdlbiUyMFMlQzMlQkNkYWZyaWthJTIyJTIwZGF0YS1kZXAtbmFtZSUzRCUyMlMlQzMlQkNkYWZyaWthJTIyJTIwZGF0YS1kZXAtaWQlM0QlMjI3MzklMjIlM0UlM0MlMkZkaXYlM0UlMEElM0NzY3JpcHQlMjBhc3luYyUyMHNyYyUzRCUyMmh0dHBzJTNBJTJGJTJGZmlsZXMuY2hlY2syNC5uZXQlMkZ3aWRnZXRzJTJGMTAyNzY3JTJGYzI0cHAtcmVudGFsY2FyLXdpZGdldDkwNTcwJTJGcmVudGFsY2FyLmpzJTIyJTNFJTNDJTJGc2NyaXB0JTNF[/vc_raw_html][/vc_column][/vc_row][vc_row content_placement=“middle“ height=“small“ css=“.vc_custom_1504184070549{margin-left: 10px !important;padding-top: -10px !important;padding-bottom: -10px !important;}“][vc_column width=“1/6″][us_image image=“2137″ align=“center“][/vc_column][vc_column width=“1/6″][us_image image=“2138″ align=“center“][/vc_column][vc_column width=“1/6″][us_image image=“1986″ align=“center“][/vc_column][vc_column width=“1/6″][us_image image=“2139″ align=“center“][/vc_column][vc_column width=“1/6″][us_image image=“2140″ size=“thumbnail“ style=“shadow-1″][/vc_column][/vc_row][vc_row height=“small“ us_bg_overlay_color=“#dddbcc“][vc_column width=“1/3″][vc_column_text]

★★★★✩
Super Zufriedenheit

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][us_iconbox icon=“fas|percent“ color=“custom“ icon_color=“#ff9123″ size=“25px“ bg_color=““][/us_iconbox][vc_column_text]

Bis über 50% sparen

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/3″][us_iconbox icon=“fas|car“ color=“custom“ icon_color=“#ff9123″ size=“25px“ bg_color=““][/us_iconbox][vc_column_text]

bis 24 Stunden vor Anmietung keine Stornogebühr

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/2″][vc_column_text]

Mietwagen Südafrika

Kommen Sie mit auf Safari nach Südafrika

Rund 3.000 Kilometer Küste mit Traumstränden säumen das Land: Im Westen rauh, im Südwesten mediterran und im Nordosten subtropisch. Spannende Großstädte, europäischer Komfort und eine gute Infrastruktur vereinigen sich in Südafrika mit freundlichen Menschen und einer reichen Tier- und Pflanzenwelt zu einem sympathischen Urlaubsziel voller berührender Erlebnisse.

Die Ganzjahresdestination Südafrika ist das ideale Reiseziel für Individualisten, Naturfreunde und Abenteuerlustige. Aber auch Familien, Weinliebhaber, Gourmets und Golfspieler fühlen sich hier äußerst wohl.
Südafrika verspricht ein authentisches Urlaubserlebnis, sowohl ganz individuell als auch bequem in einer organisierten Reisegruppe.

Überblick Südafrika

Wie der Name schon verlauten lässt, befindet sich die Republik Südafrika an der Südspitze des afrikanischen Kontinents. Südafrika ist ungefähr dreieinhalb Mal so groß wie Deutschland.

Das ethnisch sehr gemischte Land, in dem rund 55,6 Millionen Menschen aller Hautfarben leben, wird aufgrund dieser Vielfalt oft als „Regenbogennation“ bezeichnet.

Das Land grenzt

im Norden an Namibia, Botswana und Simbabwe,
im Nordosten an Mosambik und Swasiland,
im Osten und Süden an den Indischen Ozean,
im Westen an den Atlantischen Ozean,
vollständig von Südafrika umschlossen ist das Königreich Lesotho.

Die Küste, die zu den schönsten der Welt gehört, ist rund 3.000 Kilometer lang. Die Ostküste liegt am Indischen Ozean, die Westküste am Atlantik. Am Kap Aghulas, dem südlichsten Punkt des Kontinents, treffen die beiden Ozeane aufeinander (ca. 2,5 Stunden Fahrt von Kapstadt).

Seit 1994 ist Südafrika ein demokratischer Staat mit einer sehr fortschrittlichen Verfassung. Das Land gliedert sich in 9 Provinzen: Gauteng, KwaZulu-Natal, Limpopo, Mpumalanga, Northern Cape, North-West, Free State, Eastern Cape, Western Cape. Es gibt insgesamt 11 Amtssprachen, darunter Zulu, Xhosa und Afrikaans. Englisch ist allgemeine Umgangssprache und wird überall im Land gesprochen und verstanden.
75% der Südafrikaner sind Christen. Weitere bedeutende Glaubensrichtungen sind der Hinduismus, der Islam und das Judentum.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/2″][vc_column_text]

Die Städte Südafrikas

Hauptstadt und Regierungssitz von Südafrika ist Pretoria, das seit 2005 Tshwane heißt. Besonders sehenswert ist die Stadt alljährlich im Frühjahr (Oktober und November) zur Jacaranda-Blüte. In Tshwane leben rund 2,9 Millionen Einwohner.
Weitere Großstädte in Südafrika:

Johannesburg ist mit 4,4 Millionen Einwohnern die größte Stadt Südafrikas und wirtschaftliches und kulturelles Zentrum des Landes. Aktuell erlebt Johannesburg eine Renaissance und wird auch bei ausländischen Touristen immer beliebter.
Kapstadt gilt mit 3,7 Millionen Einwohnern als eine der schönsten Städte der Welt. Als älteste Stadt des Landes trägt sie auch den Beinamen „Mother City“.

Durban ist mit 3,4 Millionen Einwohnern die drittgrößte Stadt und beheimatet den größten Hafen des Landes. Sie ist in ihrem Stadtbild gleichermaßen stark geprägt von den Einflüssen aus Afrika, Europa und Indien.
Weit über die Hälfte der 55,6 Millionen Südafrikaner lebt in Ballungszentren, der große Rest des Landes ist dünn besiedelt.[/vc_column_text][vc_column_text]

Wir gehen auf Safari – Naturerlebnis Südafrika

Südafrika ist Heimat einer äußerst vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt, darunter auch die
Big Five (Elefant, Löwe, Nashorn, Leopard und Büffel).

In 19 Nationalparks und über 500 privaten Wildreservaten, darunter der berühmte Krüger Nationalpark, können Ihre Kunden der afrikanischen Tierwelt mit Antilopen, Flusspferden, Geparden, Giraffen und Zebras, Krokodilen und unzähligen Vogelarten ganz nahe kommen.

Tierbeobachtungen sind klassisch im offenen Geländewagen aber auch zu Fuß oder als luftige Ballonfahrt möglich. Auch mit dem Rad, auf dem Rücken eines Pferdes oder auf eigene Faust mit dem Mietwagen kann der Gast das „wilde Südafrika“ erleben!
Eindrucksvolle Landschaften mit atemberaubenden Ausblicken runden das Naturerlebnis ab.

Gut zu wissen: In Südafrika hat der Ökotourismus eine herausragende Stellung. Die Tourismusindustrie konzentriert sich auf nachhaltiges und sozial-verantwortliches Reisen, das die Natur schützt und die Bevölkerung an der Entwicklung teilhaben lässt.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][us_image image=“139″ align=“center“ style=“shadow-1″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/2″][vc_column_text]

Prima Klima rund ums Jahr

Südafrika ist ein sonnenverwöhntes Reiseziel für das ganze Jahr. Gut zu merken: Die Jahreszeiten sind denen in Deutschland entgegengesetzt.

Dezember, Januar und Februar sind dabei die heißesten Monate.
Von Mai bis August sind im Norden die Tage warm und sonnig und die Nächte kühl. Im Süden ist bei überwiegend milder Witterung vereinzelt mit kalten und regnerischen Tagen zu rechnen.
Da rund um Weihnachten, Neujahr und Ostern auch die meisten Südafrikaner Urlaub machen, wird es zu dieser Zeit in Südafrika voll. Wer dagegen in der ruhigeren Nebensaison reist, profitiert zudem von günstigeren Preisen.

Die beste Zeit für Wildbeobachtungen, Wanderungen und für Blumenliebhaber ist der südafrikanische Winter (Juni bis August) und der Beginn des Frühjahrs (September bis November).
Wer Wale beobachten will: Die südlichen Glattwale ziehen von etwa Ende Juni bis Ende Oktober an den Küsten entlang, die Buckelwale von August bis Dezember.[/vc_column_text][vc_column_text]

Geschichte Südafrika

Ein Urlaub in Südafrika ist immer auch eine Reise in die Geschichte der Menschheit – bis hin zu den Anfängen, denn hier liegt im Nordwesten von Johannesburg auch die „Cradle of Humankind“ – die „Wiege der Menschheit“. Das UNESCO Weltkulturerbe umfasst mehrere Fundstätten, in denen die ältesten Vormenschen als Fossile entdeckt wurden.

Einen guten Einblick in die Lebensart und Gebräuche der Einheimischen geben die zahlreichen Cultural Villages und Historical Villages, von denen viele einen Besuch lohnen.

Südafrika ist das eindrucksvollste Beispiel mit weltweit hoher Symbolkraft dafür, welches Elend Rassendiskriminierung bewirken und wie sie überwunden werden kann.
Wer sich dafür interessiert, sollte einen Besuch des Apartheid Museums in Johannesburg nicht versäumen.

Kultur

Südafrika ist ein inspirierender Mix aus Tradition und Moderne, ein Mix aus Kulturen und Lifestyle, der Ihren Kunden unvergessliche Momente bescheren wird.
Südafrika ist ein Paradies für Kreative. Galerien, Shows, Boutiquen, Bars und Clubs sind bevölkert von Menschen aus aller Welt. Wer gerne shoppt wird fündig: vom südafrikanischen Kunsthandwerk bis zu schicken Trendteilen und Ethno-Schmuck – individuell und modern, auf Märkten oder in Shopping-Malls.

Die Lebensfreude des Landes ist packend! Gerade in den Großstädten bildet diese Energie die Grundlage für eine sehr lebendige Kulturszene, die hinsichtlich Musik, Kunst und Theater mittlerweile auch international von sich reden macht.

Shopping, Nightlife und Spa

Ein Abend in einem kleinen Jazzclub in Johannesburg oder ein Klassik-Konzert im Botanischen Garten von Kapstadt bleibt einem noch lange im Ohr. Ein Drink in einer gemütlichen Kneipe, einer angesagten Bar oder auf einer stylischen Dachterrasse ist ebenfalls ein schöner Zeitvertreib für einen unvergesslichen Abend in Südafrika.

Unbedingt Zeit zum Stöbern sollten Shoppingfans in den zahlreichen Geschäften und Galerien für südafrikanisches Kunstgewerbe einplanen. Auch auf den Neighbourgoods-Markets findet man neben frischen Naturprodukten viel Kreatives. In den großen modernen Einkaufszentren mit Restaurants und Cafès, laden Geschäfte mit namhaften Modelabels zum Shoppen ein.

Wer sich nach Shopping & Nightlife auf entspannende Weise von der belebenden Wirkung der südafrikanischen Kräuter überzeugen möchte, der findet in einem der hervorragenden Spas sowohl in den Großstädten als auch in den trendigen „Bush-Spas“ zu einer neuen, inneren Mitte.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/2″][vc_column_text]

Südafrika – gut zu wissen

Die offizielle Währung Südafrikas ist der Rand (ZAR bzw. R). 1 Euro entspricht ca. 15,5 Rand (Stand August 2017). Wechseln und Reiseschecks einlösen kann man am besten an den internationalen Flughäfen sowie bei den Banken in jeder größeren Stadt. Bequem: Fast überall im Land werden Visa- oder Mastercard akzeptiert. An entsprechend gekennzeichneten Geldautomaten funktionieren zudem EC-Karten mit dem Maestro-Zeichen.
Impfungen – Gesundheit
Es sind keine Impfungen vorgeschrieben, außer bei Einreise aus einem Land mit Gelbfieberrisiko. Reisende in die östlichen Landesteile, wie z.B. dem Krüger Nationalpark, in denen Malaria vorkommt, sollten rechtzeitig vor Reiseantritt mit ihrem Arzt eine individuelle Malariaprophylaxe abklären. Entsprechende Medikamente gibt es auch vor Ort in den Apotheken, die „Chemists“ oder „Apteek“ heißen.
Generell zeichnet sich Südafrika durch ausgezeichnete medizinische Einrichtungen auf europäischem Niveau aus. Dies trifft auch auf den Hygienestandard in Hotels, Restaurants und auf Campingplätzen zu.
Arztrechnungen müssen sofort beglichen werden. Wir empfehlen den Abschluss einer Auslandskrankenversicherung![/vc_column_text][vc_column_text]Kleidung
Empfehlenswert ist eine leichte und luftdurchlässige Kleidung, wobei für alle Jahreszeiten gilt: für die kühlen Morgen- und Abendstunden sollte man immer einen warmen Pullover oder eine Jacke dabei haben!
Auf Safari in den Nationalparks oder Wildreservaten sind neutrale Farben wie Braun, Beige oder Khaki angebracht. Bequemes Schuhwerk genügt in der Regel, außer bei Wanderungen oder Bushwalks, wo feste Schuhe mit stabilen Sohlen ratsam sind. Gegen die intensive Sonnenbestrahlung benutzt man Sonnencreme, trägt eine Kopfbedeckung und eine Sonnenbrille.


Internet & Telefonieren

Südafrika ist online. W-LAN Hotspots („Wifi“) gibt es in nahezu allen Unterkünften, in vielen Restaurants und Bars und zum Teil auch in Geschäften. Der Zugang ist schnell und preiswert. Gut ausgebaut ist mit Ausnahme entlegener Gebiete auch das Mobilfunknetz. Lokale SIM-Karten für günstiges mobiles Telefonieren und Surfen bekommt man an Flughäfen und Einkaufszentren in allen Handygeschäften.
Wichtige Notfallnummern sind: Polizei 10111, von Münztelefonen und Festnetz, vom Handy: 112.

Schwimmen – Aufgrund starker Strömungen an Südafrikas Stränden ist es empfehlenswert, nur an überwachten Strandabschnitten ins Wasser zu gehen und nahe am Ufer zu bleiben.

Strände: Südafrika besitzt schöne, abgelegene und unberührte Strände und beliebt-belebte in Kapstadt, Port Elizabeth und Durban.

Sicherheit – Grundsätzlich gilt in Südafrika, die gleiche Vorsicht walten zu lassen, wie in allen Metropolen der Welt.

Sprache – In den meisten Landesteilen wird Englisch gesprochen und verstanden.

Stromspannung – 220/230 V, 50 Hz, ein Steckdosen-Adapter ist notwendig (vor Ort erhältlich).

Taxis – Taxis sollten möglichst bei zuverlässigen Unternehmen reserviert werden. In Hotels, Restaurants und auch Bars ist man gerne dabei behilflich.

Trinkgeld – Empfohlen werden generell 10-15% des Rechnungsbetrags. Für Kofferträger 5-10 Rand pro Gepäckstück und an Tankstellen 5 Rand.

Wasser – Das Leitungswasser in Südafrika ist gereinigt und kann praktisch überall bedenkenlos getrunken werden. Lediglich in abgelegenen ländlichen Gebieten und auf Safari ist abgefülltes Wasser vorzuziehen.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][us_image image=“2429″ align=“center“][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=“1/2″][vc_column_text]

Mietwagen Südafrika

Zur Anmietung eines Fahrzeugs genügt meist der gültige nationale Führerschein. Offiziell ist ein internationaler Führerschein erforderlich. Bei einer eventuellen Polizeikontrolle sind stets beide Dokumente vorzuweisen.

Die Reiseroute sollte sorgfältig geplant werden, Straßenkarten und mobile GPS-Navigationssysteme helfen dabei. Unser Tipp: Zu lange Tagesetappen möglichst vermeiden, damit genügend Zeit für die Strecke bleibt und das Tagesziel vor Einbruch der Dunkelheit erreicht werden kann. Dies gilt insbesondere in den Nationalparks in denen nur geringe Geschwindigkeiten zulässig sind. Hinweis: Eine Strecke bis zu 400 km am Tag sind in der Regel gut zu schaffen.

Fahrzeugempfehlung: Für Rundreisen zu den klassischen Höhepunkten Südafrikas genügen normale Pkws. Allradfahrzeuge sind nur für sehr wenige, abgelegene Regionen empfehlenswert. Wichtig: Tankstellen haben oft 24 Stunden geöffnet und bieten einen Tankservice an (Trinkgeld ca. ZAR 5.) Die Mitarbeiter übernehmen nicht nur das Betanken, sondern putzen auch die Scheiben und prüfen Öl- und Wasserstand. Bezahlt wird in der Regel direkt beim Tankwart. Bitte beachten: Nicht alle Tankstellen akzeptieren ausländische Kreditkarten! Bitte immer Bargeld mitführen! Bei längeren Fahrten über Land sollte immer rechtzeitig vollgetankt werden!

Mobil mit Mietwagen

Südafrika eignet sich hervorragend für eine Rundreise mit dem Mietwagen oder im Camper.
Das Straßennetz ist gut ausgebaut und Unterkünfte sind überall vorhanden.
Die Verkehrsregeln entsprechen weitgehend den europäischen Vorschriften. Etwas Vorsicht ist zu Anfang dennoch geboten, denn in Südafrika herrscht Linksverkehr! Aufgrund der deutlich geringeren Verkehrsdichte als in Deutschland sollte die Eingewöhnung aber recht leicht fallen.
Die erlaubte Höchstgeschwindigkeit beträgt außerhalb geschlossener Ortschaften 100 km/h beziehungsweise 120 km/h und innerhalb von Ortschaften 60 km/h. In den Tierparks 20-50 km/h. Es herrscht Gurtpflicht. Die zulässige Alkoholgrenze beträgt 0,5 Promille. [/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/2″][vc_column_text]

Vielfalt Südafrika

Südafrikas Vielfalt und ein reiches Freizeitangebot machen das Land für ganz verschiedene Urlaubstypen interessant:

Tier- und Naturliebhaber kommen in Südafrika voll auf ihre Kosten. Die zahlreichen Nationalparks und die einzigartige Flora und Fauna lassen bei Naturfreunden die Herzen höher schlagen.
Outdoor-Begeisterte haben die Qual der Wahl sich für eine der vielen Möglichkeiten zu entscheiden: Abwechslungsreiche Landschaften, eine lange Küstenlinie, traumhafte Golfplätze und hervorragende Klimabedingungen locken Wanderer, Wassersportler, Golfer und Abenteuerfans.
Weinkenner und Gourmets lassen sich in Südafrika vom einzigartigen Geschmack der edlen Tropfen und der abwechslungsreichen südafrikanischen Küche verwöhnen.
Kultur- und Geschichtsinteressierte finden in der Regenbogennation eine einzigartige Mischung afrikanischer, europäischer und asiatischer Kulturen und können einer wechselvollen Geschichte nachspüren.
Familien sind in Südafrika ebenfalls herzlich willkommen. Die Kinderfreundlichkeit der Südafrikaner ist einmalig.

Informationen über Südafrika

Wer ist South African Tourism?

Im Auftrag der Republik Südafrika ist South African Tourism für die internationale Vermarktung Südafrikas als Reiseziel zuständig. Mit Sitz in Frankfurt/Main berät und betreut South African Tourism seit mehr als vierzig Jahren Reiseveranstalter, Reisebüros und Südafrika-Kunden in Deutschland, Österreich und in der Schweiz.

Aus Deutschland kamen 2016 erstmals mehr als 300.000 Besucher, so viele wie nie zuvor. Aus der Schweiz wurden rund 55.000 Gäste und aus Österreich rund 27.000 Gäste gezählt. Die Begeisterung für die Regenbogennation ist ungebrochen. Der Hauptgrund einer Reise nach Südafrika sind die unvergleichlichen Naturlandschaften Südafrikas, wie die berühmte Garden Route, der Krüger Nationalpark und der Tafelberg sowie eine Begegnung mit den berühmten Big Five im südafrikanischen Busch. Darüber hinaus warten herzliche Begegnungen mit Einheimischen und ihrer Kultur, Traumstrände, Trendmetropolen und das hervorragende südafrikanische Essen und Wein auf Gäste.

Dank der guten Infrastruktur finden sich Reisende auch auf eigene Faust schnell und einfach in dem Land zurecht. Infolgedessen verzeichneten Baustein- und Individualreisen in den letzten Jahren einen stetigen Zuwachs. [/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column][vc_column_text]


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Mietwagen Südafrika:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten,
basieren auf 1 abgegebenen Stimmen
Loading...

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Menü schließen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen