Mietwagen Zypern

Auf diese 3 Dinge sollten Sie unbedingt achten!

Tankregelung bei mietwagen Benzinanzeige

Tankregelung bei Mietwagen

Versicherung Mietwagen Vergleich

Versicherung bei Mietwagen

Fahrzeugkategorien Europa

Fahrzeugkategorien Mietwagen Europa

Zypern Geografische Lage

Zypern liegt im äußersten Südosten des Mittelmeeres, am Schnittpunkt von Europa, Asien und Afrika, und ist die drittgrößte Mittelmeerinsel. An der längsten Stelle misst Zypern 240 km, an der breitesten 96 km.

Zerklüftete Küsten, lange Sandstrände und die bewaldeten Berge des Troodos-Gebirges prägen die Landschaft. Höchster Berg ist der Olympos mit 1951 m. Nordöstlich des Troodos, im türkisch besetzten Teil, breitet sich die Messaoria-Ebene aus, westlich liegt die Morphou-Ebene.

Insgesamt leben hier 1,2 Mio. Menschen. Die meisten in den vier großen Städten Nikosia, die geteilte Inselhauptstadt im Zentrum, der großen Hafenstadt Limassol im Süden, Larnaca im Südosten und Paphos im Südwesten. Paphos gehört wegen seiner archäologischen Stätten zum UNESCO Welterbe.

Zyperns Badeorte reihen sich an der Südküste auf. Der größte, Ayia Napa, liegt im Südosten und beherbergt den schönsten Strand: Nissi Beach.

Blick durch Baeume aufs Meer
Zyperns Küste mit Fels und Strand

Spielball der Weltreiche

Zypern gehört zu den ältesten Zivilisationen im Mittelmeerraum. Die ersten Spuren reichen in die Steinzeit. In der Bronzezeit belieferte Zypern die mediterrane Welt mit Kupfer und Keramik. Von hier stammt der Name: Zypern leitet sich aus dem Lateinischen ab, Cyprus bedeutet Kupfer. Weil die Insel strategisch günstig liegt, war sie immer für den Handel der Seemächte wichtig: Ab 1400 v. Chr. entstanden griechische Stadtkönigreiche wie Paphos, Kition und Kourion. Assyrer, Ägypter und Perser folgten, anschließend das Römische Reich. Ab dem 4. Jh. stand Zypern unter byzantinischer Herrschaft. Von dieser Zeit zeugen zahlreiche Basiliken mit prächtigen Fresken. Die Franken kamen, gefolgt von Venedig und den Osmanen. Letztere herrschten 300 Jahre und traten die Insel 1878 an England ab. Zypern wurde britische Kronkolonie. Alle Völker hinterließen Spuren und so wurde Zypern zu einem Museum verschiedener Kulturen und Epochen: griechische Tempel, römische Villen, frühchristliche Basiliken, byzantinische Klöster, Kreuzfahrerburgen, gotische Kathedralen, Moscheen und britische Kolonialarchitektur geben sich hier ein Stelldichein.

Zyperns Politik

Am 16. August 1960 wird Zypern nach einem vierjährigen Befreiungskampf zur unabhängigen souveränen Republik. Erster Staatspräsident wird Erzbischof Makarios. Die Ruhe ist trügerisch, denn im Juli 1974 marschiert die Türkei in Verletzung des Völkerrechts in Zypern ein. Vorwand war ein Putsch gegen Erzbischof Makarios, der von der griechischen Militärjunta gelenkt wurde.

Seither sind sind 36,2 % des Territoriums türkisch besetzt (Nordzypern), viele Menschen wurden nach Süden in die Republik Zypern vertrieben, ihr Besitz enteignet. Die Insel ist faktisch durch die Green Line geteilt. Diese Linie ist völkerrechtlich nicht als Grenze anerkannt, wird von UN-Truppen sowie von türkischem und griechischem Militär bewacht. Der Übertritt ist nur an einigen Stationen möglich.

Seit 2004 ist die Republik Zypern vollwertiges Mitglied der Europäischen Union. Bemühungen seitens der UN und des Weltsicherheitsrats sowie der EU, die territoriale Integrität und Einheit Zyperns wiederherzustellen und die Menschenrechtsverletzungen im Norden zu unterbinden, waren bisher nicht erfolgreich.

Fischerboote auf Typern
Kueste auf Zypern Luftbild

Einreise und Zoll

Die Republik Zypern ist seit 2004 Vollmitglied der EU. Für die Einreise aus Deutschland, Österreich und der Schweiz werden ein gültiger Personalausweis bzw. Reisepass oder ein Kinderreisepass benötigt, sofern der Aufenthalt nicht länger als 3 Monate dauert. Die Dokumente sollen noch mindestens 6 Monate gültig sein. EU-Bürger, die über die „Green Line“ nach Nordzypern reisen möchten, brauchen ebenfalls einen gültigen Personalausweis und einen Visazettel, der an einem der Übergänge erhältlich ist.

Wer Zypern aus einem EU-Land bereist oder von dort in ein anderes EU-Land reist, muss keine Zollbeschränkungen beachten, sofern nur Waren zu privaten Zwecken aus- oder eingeführt werden. Bei Tabakwaren gilt eine Obergrenze von 800 Zigaretten und bei alkoholischen Getränken ein Maximum von 10 Litern Spirituosen bzw. 90 Litern Wein. 

(Weitere Infos beim Zollamt: www.mof.gov.cy/customs). Bitte beachten Sie, dass sich sämtliche Angaben jederzeit und ohne Vorankündigung ändern können.

Fischernetze auf Zypern

Tipps für Zypern

Im Frühjahr und Herbst können die Nächte kühl werden, sodass eine dünne Jacke oder ein Pullover im Gepäck nicht fehlen sollte. Essen im Freien, Baden im Meer und Outdoor-Aktivitäten sind aber auch im November noch gut möglich. Erst wenn der Winter anbricht – für mitteleuropäische Verhältnisse eher Herbst – sollte man auch Regenbekleidung einpacken. Ab März wird das Wetter wieder beständiger und die Temperaturen steigen langsam.

Wer Kirchen und Klöster besuchen möchte, sollte darauf achten, dass Knie und Schultern bedeckt sein müssen.

Auf Zypern ist immer Urlaubszeit
Zypern zählt zu den wärmsten Regionen im Mittelmeer und mit rund 340 Sonnentagen im Jahr ist die Insel ganzjährig ein attraktives Reiseziel. Gerade der Herbst eignet sich gut, um noch ein wenig Sonne für unsere langen Winter daheim zu tanken.

Während in den Sommermonaten viele Badeurlauber und Wassersportler kommen, zieht Zypern in den Frühlings-, Herbst- und Wintermonaten eher Wanderer, Outdoor-Sportler und Naturliebhaber an. Besonders die Monate April und Mai sind wegen der Blütenpracht besonders schön. Das Schönste, was die Natur zu bieten hat.

Schiffswrack vor Zypern

Abwechslung auf Zypern

Zypern ist abwechslungsreich und grün! Von Meer über Berge bis hin zu Wäldern findet man eine große Landschaftsvielfalt. Als waldreichste Insel im Mittelmeerraum – knapp 20 % sind Wald – spricht Zypern Erholungssuchende und Aktive an.

Das Troodos-Gebirge mit seinen Aleppo-Kiefern, Steinpinien, Platanen, Zedern und Eichen zieht sich quer durch den Südteil und heißt nicht ohne Grund der „Schwarzwald” Zyperns. An seinen Ausläufern wachsen Obst-, Mandel- und Nussbäume. Zypressen, Johannisbrot- und Olivenbäume verleihen den Regionen am Meer ihren mediterranen Charakter.

Wichtigste Kulturpflanze ist der Wein. Um Limassol findet man außerdem Orangen- und Grapefruithaine. Der Südosten der Insel, das „Land der roten Erde”, ist Zyperns Gemüsegarten.

Insgesamt gibt es hier ca. 1800 Pflanzenarten, gut 120 davon sind endemisch. Ungezählte Blühpflanzen, darunter 52 Orchideenarten und natürlich die Obst- und Mandelbäume, verwandeln Zypern im Frühjahr in ein Blütenmeer.[/vc_column_text][vc_column_text]Praktische Tipps für die Reise nach Zypern

Einkaufen: Die Geschäfte sind in der Regel bis ca. 20.30 Uhr geöffnet. Mittwoch- und Samstagnachmittag haben viele geschlossen.
Elektrizität: Strom wird mit 230 V/50 Hz Wechselstrom bereitgestellt. Da meist dreipolige englische Steckdosen verbaut wurden, ist ein Adapter nötig.
Internet: Telefonzentren, Internet-Cafés und Hotels bieten Zugang zum Netz, dazu gibt es öffentliche Hotspots mit kostenlosem WiFi. (Infos zu Hotspots: www.cyta.com.cy/cytanet-wireless-zone-hotspots/en)
Notfälle: Im Notfall erreicht man Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr unter der Nummer 112. Alle staatlichen General Hospitals und einige Privatkliniken haben Unfall- und Notfall-Stationen. In ländlichen Gebieten gibt es Gesundheitszentren und überall Apotheken (grünes Kreuz).
Sicherheit: Zypern ist für seine Gastfreundschaft und Sicherheit bekannt. Die Kriminalität ist auf einem sehr niedrigem Niveau.

Landschaft Zypern mit abgeernteten Feldern

Rund um die Insel

Essen und Trinken auf Zypern

Zyperns Küche ist geprägt von türkischen, englischen, orientalischen und italienischen Einflüssen. Meist kommen Lamm oder Schweinefleisch und viel Gemüse auf den Tisch. Auf dem Grill werden Fleischspieße, Sufla und der typisch zypriotische Ziegenkäse Halloumi zubereitet. Lamm- und Ziegenfleisch werden in Folie im Ofen gebacken (Kleftiko). Dazu schmecken Sesampaste, Auberginenpüree oder Gurken-Joghurtsoße. Spezialität der Insel ist Meze, eine Vielzahl verschiedener Gerichte, die gleichzeitig auf den Tisch kommen und gemeinsam verspeist werden. Zum Dessert werden gefüllter Blätterteig, frische Früchte und Grießkuchen gereicht.

Zypriotische Weine sind seit der Antike beliebt und Zypern ist eines der ältesten Weinbaugebiete der Welt. Es gibt sie als Rot-, Weiß- und Roséweine. Probieren sollte man den Commandaria, einen süßen Dessertwein. Nationalgetränk ist Brandy Sour, ein Mix aus Zitronensirup, Mineralwasser, Brandy, Angustora-Bitter und Eis.

Mehr als 300 einheimische Vogelarten leben auf Zypern und viele weitere besuchen die Insel auf der Durchreise, zum Beispiel Seemöwen, Reiher und Nachtigallen. Im Herbst und im Frühling locken die Brutgebiete an den Salzseen von Larnaca und Akrotiri bis zu 250 Millionen Tiere an, darunter tausende Flamingos. Zypern hat deshalb eine große Bedeutung für den Vogelschutz im Mittelmeerraum. (Infos zu Vögeln und den schönsten Beobachtungsplätzen: www.birdlifecyprus.org)

Zyperns Wappentier ist das Mufflon, ein scheues Bergschaf, von dem noch ca. 2000 auf der Insel leben. In der Natur versteckt es sich schnell, aber im Freigehege von Stavros tis Psokas (Paphos Forest) kommt man ihm ganz nah. Sehenswert ist der Hardun, eine Echse, die bis zu 30 Zentimeter lang werden kann und aus der Urzeit zu kommen scheint. Im Sommer kommen Meeresschildkröten, darunter die gefährdete Caretta caretta, an Land, um ihre Eier im Sand abzulegen.

Souvenirs: Beliebt sind handgefertigte Lefkara-Spitze, Korb-, Leder- und Tonwaren sowie Silberbesteck und -schmuck. Ebenfalls gern mitgebracht werden zyprische Weine wie der Commandaria und der Tresterbrand Zivania.
Sprachen: Amtssprache ist Griechisch. Englisch spricht und versteht fast jeder, in den touristischen Regionen wird auch Deutsch gesprochen.
Telefonieren: Die internationale Vorwahl für Zypern ist 00357, gefolgt von einer achtstelligen Telefonnummer. Innerhalb Zyperns benötigt man lediglich die achtstellige Nummer. Wer von Zypern ins Ausland telefoniert, wählt 00 vor der Ländervorwahl.
Trinkgeld: Die Preise auf den Speisekarten beinhalten 10% Serviceaufschlag. Wenn Sie mit der Bedienung zufrieden waren, sollten Sie zusätzlich Trinkgeld geben.
Wasser: Leitungswasser ist nicht genießbar und zum Teil gechlort. Zum Zähneputzen kann man es verwenden.
Zahlungsverkehr: Zyperns Währung ist der Euro. Hotels, große Geschäfte und Restaurants akzeptieren Kreditkarten und Maestro. Mit diesen Karten kann auch bei Banken Bargeld abgehoben werden.
Zeit: Auf Zypern gilt osteuropäische Zeit (MEZ +1 Stunde).

Unterwegs auf Zypern

Zypern verfügt über ein sehr gutes Straßennetz, das ständig erweitert wird. Autobahnen verbinden die Städte, ihre Benutzung ist kostenfrei. Die Straßen sind überall gut beschildert. Das Fahren auf Zypern ist entspannt und angenehm. Ein paar Dinge sollten Autofahrer beachten:

Auf Zypern gilt Linksverkehr. Das ist auch für Fußgänger wichtig zu wissen, wenn sie eine Straße überqueren!
Vorfahrt hat, wer von rechts kommt und wer im Kreisverkehr fährt.
Die Höchstgeschwindigkeit beträgt
in Ortschaften 50 km/h,
auf Landstraßen 80 km/h und
auf Autobahnen 100 km/h.

Die Promillegrenze liegt bei 0,5, in Nordzypern bei 0,0 Promille.
Das Telefonieren und Rauchen am Steuer sind verboten.
Doppelte gelbe Linien am Straßenrand signalisieren Park- und Halteverbot, einfache markieren Zonen, in denen das Be- und Entladen gestattet ist.


Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Mietwagen Zypern:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten,
basieren auf 1 abgegebenen Stimmen
Loading…
Menü schließen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen