Mietwagen Ibiza

Mietwagen Ibiza

[vc_row us_bg_image=”1697″ us_bg_repeat=”no-repeat” us_bg_image_source=”media”][vc_column][vc_raw_html css=”.vc_custom_1505554323840{padding-top: 25px !important;padding-left: 25px !important;}”]JTNDbGluayUyMHJlbCUzRCUyMnN0eWxlc2hlZXQlMjIlMjB0eXBlJTNEJTIydGV4dCUyRmNzcyUyMiUyMGhyZWYlM0QlMjJodHRwcyUzQSUyRiUyRmZpbGVzLmNoZWNrMjQubmV0JTJGd2lkZ2V0cyUyRnJlbnRhbGNhci5jc3MlMjIlM0UlMEElM0NkaXYlMjBzdHlsZSUzRCUyMndpZHRoJTNBJTIwMzAwcHglM0IlMjBtaW4taGVpZ2h0JTNBJTIwMjgwcHglM0IlMjIlMjBpZCUzRCUyMmMyNHBwLXJlbnRhbGNhci13aWRnZXQxNjY3OSUyMiUyMGRhdGEtdGFyZ2V0JTNEJTIyX2JsYW5rJTIyJTIwZGF0YS13aGl0ZWxhYmVsJTNEJTIyeWVzJTIyJTIwZGF0YS1mb3JtJTNEJTIyaHR0cHMlM0ElMkYlMkZ3d3cuY2hlY2syNC5uZXQlMkZtaWV0d2FnZW4tcHJlaXN2ZXJnbGVpY2glMkYlMjIlMjBkYXRhLXRpZCUzRCUyMmlieiUyMiUyMGRhdGEtdGl0bGUlM0QlMjJNaWV0d2FnZW4lMjBJYml6YSUyMiUyMGRhdGEtZGVwLW5hbWUlM0QlMjJJYml6YSUyMCUyOHVuZCUyMHdlaXRlcmUlMkMlMjBhbGxlJTIwU3RhdGlvbmVuJTI5JTIyJTIwZGF0YS1kZXAtaWQlM0QlMjIxNzUxNSUyMiUzRSUzQyUyRmRpdiUzRSUwQSUzQ3NjcmlwdCUyMGFzeW5jJTIwc3JjJTNEJTIyaHR0cHMlM0ElMkYlMkZmaWxlcy5jaGVjazI0Lm5ldCUyRndpZGdldHMlMkYxMDI3NjclMkZjMjRwcC1yZW50YWxjYXItd2lkZ2V0MTY2NzklMkZyZW50YWxjYXIuanMlMjIlM0UlM0MlMkZzY3JpcHQlM0U=[/vc_raw_html][/vc_column][/vc_row][vc_row content_placement=”middle” height=”small” css=”.vc_custom_1504101621374{padding-top: -10px !important;padding-bottom: -10px !important;}”][vc_column][vc_widget_sidebar sidebar_id=”cs-43″][/vc_column][/vc_row][vc_row height=”small” us_bg_overlay_color=”#ddc296″][vc_column width=”1/3″][vc_column_text]

★★★★✩
Super Zufriedenheit

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=”1/3″][us_iconbox icon=”fas|percent” color=”custom” icon_color=”#ff9123″ bg_color=”” size=”25px”][/us_iconbox][vc_column_text]

Bis über 50% sparen

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=”1/3″][us_iconbox icon=”fas|car” color=”custom” icon_color=”#ff9123″ bg_color=”” size=”25px”][/us_iconbox][vc_column_text]

bis 24 Stunden vor Anmietung keine Stornogebühr

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=”1/2″][vc_column_text]

Mietwagen Ibiza

Hört man Ibiza, denkt man an Party, Jetset und Hippies. Zu Ibizas Ruf als Partyinsel beigetragen haben trendige Megadiskotheken mit Partys ohne Ende. Die Insel ist seit Jahrzehnten Treffpunkt der Jungen, Schönen und Reichen, die beim Feiern mit Freunden und Fremden das maritime Flair genießen. Immer mehr Besucher entdecken aber auch die natürliche Schönheit der Insel abseits der Partymeilen und erfreuen sich an einsam gelegenen Buchten, prächtiger Natur und weißen Fincas. Aufgrund ihres kulturellen Reichtums wurde die Insel 1999 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.

Die Insel erfüllt fast alle Urlaubswünsche: Ruhe-Suchende werden im Inselinneren fündig, wo die hügelige Landschaft von alten Steinhäuschen durchzogen ist. Wanderfreunde kommen an der schroffen Küste im Nordwesten auf Ihre Kosten. Partygänger treffen sich an der Playa d´en Bossa oder in San Antonio. Dank seines kristallklaren Wassers ist Ibiza zudem ein wahres Paradies für Taucher.

Mietwagen Ibiza PreisvergleichIbiza La Isla Blanca – Die weiße Insel

Ibiza ist die drittgrößte Insel der Balearen und wird gerne “La Isla Blanca” genannt. Die rund 572 km² (etwas größer als der Bodensee) große Insel mit ca. 140.000 Bewohnern gehört ebenso wie ihre kleinere Schwesterinsel Formentera zu der Inselgruppe der Pityusen (griechisch Kiefer). Die maximale Länge der Insel beträgt ca. 40 km und die Breite ca. 20 km. Ibiza liegt rund vier Kilometer nördlich von Formentera, etwa 82 km südwestlich von Mallorca und ca. 80 Kilometer östlich vom Festland Spaniens.

Ibiza ist eine hügelige Insel mit zerklüfteter Küste, die durch sandige, kleine Buchten unterbrochen ist. Die Nordwest- und Nordküste prägt eine mit grünen Kiefern bestandene Hügelkette, der Osten und Süden ist relativ flach. Die Küstenlänge beträgt etwa 210 Kilometer. Ibizas höchste Erhebung ist der Sa Talaia mit 475 m im Südwesten der Insel.

Amtssprachen sind Spanisch und Katalanisch, in den Touristenorten wird Deutsch und Englisch gesprochen. Der auf der Insel vorherrschende katalanische Dialekt wird Ibizenk genannt.
Die größten Städte sind Ibiza-Stadt (Eivissa) mit ca. 50.000 Einwohnern, Santa Eulalia mit ca. 36.000 Einwohnern und San Antonio mit ca. 26.000 Einwohnern.

Einkaufen, Märkte & Hippiemärkte

Ibiza ist für ausgefallene Kreationen bekannt, die man sowohl in Boutiquen als auch auf den inselweiten Hippiemärkten findet. Von Frühling bis Herbst finden die schon legendären Hippiemärkte in Es Cana (Punta Arabi) und San Carlos (Las Dalias) statt. Althippies, Freaks und professionelle Marktverkäufer bieten gleichermaßen ihre Waren an, die zwischen Kunst und Kitsch eine breite Auswahl für jeden Geschmack bieten. Auf den Wochenmärkten kann man auch typische kulinarische Produkte einkaufen und auch direkt verkosten. Aus dem Naturschutzgebiet der Salinen stammt z.B. das naturbelassene Meersalz, das “Sal de Ibiza”. Die traditionelle, freizügige und extravagante “Adlib” (was soviel bedeutet wie: wie es gefällt)-Edelhippiemode aus der Flower-Power-Zeit, die hauptsächlich in weiß gefertigt ist, findet man noch in einigen Boutiquen von Ibiza-Stadt.

Supermärkte gibt es in jedem größeren Ort der Insel. Generell gibt es keine Ladenschlusszeiten und vor allem in der Hochsaison haben Shops in den touristischen Zentren bis spät in die Nacht geöffnet.

Kultur & Events Ibizas

Bis heute findet man viele solide Bauwerke auf Ibiza, wie die Küstenwachtürme, die Ursiedlung Sa Caleta und die Festungsstadt “Dalt Vila” in Eivissa. Der historische Kern Dalt Vilas ist lebendig und ein Labyrinth aus Gassen mit weiß gekalkten Häusern. Arabische Festungstürme, christliche Kirchen und Herrenhäuser beherbergen heute interessante Pinakotheken und Kunstgalerien. So z.B. das archäologische Museum in Dalt Vila. Sehenswert ist auch das Völkerkundemuseum von Santa Eulalia.

Ibiza ohne Musik ist wie Ibiza ohne Meer! Die Insel ist seit jeher Treffpunkt berühmter Musiker, wie z.B. Pink Floyd, Bob Marley, Freddy Mercury uvm. und natürlich gastieren auch die berühmtesten DJ’s der Welt auf Ibiza. Auch für Klassikliebhaber und Opernfans gibt es zahlreiche Veranstaltungen, teilweise sogar Open-Air.

Einige schöne Open-Air-Kunstevents finden im Sommer z.B. auf dem Dorfplatz in dem hübschen Städtchen San Gertrudis im Landesinneren statt. Besuchenswert ist auch eines der Nachtkinos, z.B. nahe der Cala Llonga oder in Dalt Vila.

Auf Ibiza leben auch viele Designer, die hier entwerfen und herstellen. Sei es Mode aus Stoff, Strick, Leder oder handgefertigter Schmuck. Made in Ibiza ist in!

Essen und Trinken

Neben der köstlichen ibizenkischen Küche findet man auf der Insel auch italienische, französische, deutsche und noch mehr unterschiedliche Restaurants. Der größte Teil der Lebensmittel wird eingeführt, jedoch werden auf der Insel Olivenöl hergestellt, Weinanbau betrieben und es wachsen eine Vielzahl mediterraner Kräuter und Zitrusfrüchte.

Typische ibizenkische Gerichte, die man probiert haben sollte, sind: Ein “Sofrit Pagès“, ein Eintopf mit verschiedenen, angebratenen Fleischsorten und viel Gemüse. Auch das Angebot an Fischgerichten und Meeresfrüchten ist umfangreich. Dazu reicht man Reis, der ein wichtiger Bestandteil der Mittelmeerküche ist, genauso wie Knoblauch, Kräuter und Olivenöl. Zum Nachtisch gibt es einen leckeren Käsekuchen, den “Flaó” und den Kräuterlikör “Hierbas”. Für den kleinen Hunger zwischendurch empfehlen sich die berühmten Appetithäppchen “Tapas” oder “Empanades”, mit Fisch, Fleisch oder Gemüse gefüllte Teigtaschen.

Trinkgeld: Spanisch “Propina” in Höhe von ca. 10% ist in Restaurants und bei Taxifahrten üblich.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=”1/2″][vc_column_text]

Umweltschutz auf Ibiza

Umweltschutz wird auf den Pityusen groß geschrieben. Dazu gehören der Parque Natural de Ses Salines, südlich von Ibiza-Stadt, der bis nach Formentera reicht. Der Nationalpark umfasst Salinen, Strände, Dünen, Klippen und eine Meereszone mit seltenen Seegraswiesen.

Das Naturschutzgebiet Es Vedrà/Es Vedranell mit den Felseninseln liegt im Südwesten der Insel. Zum Naturschutzgebiet gehören Felseninseln, Meer, Felsküsten, Wildbäche, Strände und Felder, Wälder und Bergmassive mit der höchsten Erhebung, dem Sa Talaia bei San José.

Die Strände Ibizas sind sauber und etliche mit der “Blauen Flagge” ausgezeichnet. Das Wasser auf den Pityusen ist knapp und kostbar und man versucht auch die Feriengäste hierfür zu sensibilisieren.

Geschichte und Menschen

Schon Karthager, Römer und Mauren fühlten sich auf Ibiza wohl. Aus frühzeitlichen Epochen sind Grabhöhlen erhalten und die klobigen Wachtürme an den Küsten zeugen von den stets befürchteten Piratenangriffen zwischen dem 16. – 18 Jh.. Auch viele der Kirchen haben den Charakter einer Burg. Am eindrucksvollsten allerdings ist die stark befestigete Hauptstadt Eivissa mit ihrer historischen Altstadt “Dalt Vila”, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört.

In der Traditionspflege stehen die Ibizenkos den übrigen Spaniern nicht nach. Sie feiern ihre zahlreichen Volksfeste, die zu Ehren der Schutzpatronen der Kirchen und Dörfer stattfinden mit Hingabe und pflegen Sitten und Gebräuche mit Trachten, Tänzen, Kulinarik und Wein. Viele der ca. 140.000 Bewohner Ibizas leben verstreut in kleinen Siedlungen mit den allgegenwärtigen, hübschen, kalkweißen Häusern. Der klare, einfache Baustil hat Künstler aus der ganzen Welt inspiriert. Diese Fincas kann man, hübsch renoviert, für einen geruhsamen Urlaub in romantischer Dorfidylle mieten. Diese friedliche Atmosphäre im Inselinneren macht Ibiza zu einem wahrhaftigen Paradies.

Wirtschaft und Tourismus

Im Mittelalter verdankte Ibiza den Salinen, im Südwesten beim Flughafen gelegen, einen gewissen Wohlstand. Die Salzfelder waren bis ins 19. Jh. Gemeineigentum und jeder Einheimische war verpflichtet, zur Bewirtschaftung der Salzfelder beizutragen. Heute sind sie ein Naturpark mit 200 Vogel- und rund 180 Pflanzenarten.
Das Innere der Insel wird für Landwirtschaft (Zitrusfrüchte, Mandel- und Olivenbäume) und Viehzucht (Schafe, Ziegen) genutzt. Heute reicht die landwirtschaftliche Produktion nicht mehr aus, um die Insel selbst zu ernähren, so dass die meisten Waren vom Festland importiert werden müssen.

Die Insel wurde erstmals Mitte der 1930er Jahre von britischen Touristen entdeckt. Durch verschiedene Kriege kam der Tourismus aber schnell wieder zum Erliegen. Kurz nach Kriegsende kehrten zwar die ersten Touristen und in den 1960ern auch viele Aussteiger und Hippies auf die Insel zurück, aber erst in den 1970ern entwickelte sich der Tourismus in größeren Stil. Wie auch auf den übrigen Balearen ist der Tourismus die Haupteinnahmequelle Ibizas. Jährlich hat die Insel bis zu 8,5 Mio. Übernachtungen, wobei Spanier, gefolgt von den Briten, Italienern und dann erst den Deutschen die meisten Besucher stellen.

Seit Anfang der 1990er-Jahre hat sich die internationale Club-Szene mit ihren bekanntesten DJs auf Ibiza etabliert.

Mobil auf Ibiza

Ibiza verfügt über ein sehr gut ausgebautes Busnetz. Die Busse sind in einem guten Zustand und die Tarife niedrig. Wer häufiger fährt, besorgt sich eine wiederaufladbare Chipkarte an den Busbahnhöfen. Tipp: Mit dem Bus erreicht man auch viele Strände, womit man sich die leidige Parkplatzsuche und auch Parkgebühren erspart.

Die Taxis besitzen ein Taxameter, die Tarife sind festgelegt und jeder Fahrer muß eine Preisliste mitführen. Auch an den Taxiständen informieren Tafeln über die Taxitarife.

Die größte Auswahl an Mietwagen findet man am Flughafen von Ibiza. Infos und Angebote finden Sie außerdem bei driveFTI. Eine Vorausbuchung in den Hochsaisonmonaten Juli und August wird empfohlen.
Ibiza ist sehr kurvenreich. Abseits der gut ausgebauten Hauptstraßen muß man auf dem Weg zum Strand oder zur Finca mit staubigen Pisten rechnen. Tipp: Achtsam fahren, Vorsicht vor Radarfallen, Anschnallen nicht vergessen, Parkzonen beachten, auch an den Stränden! Die Promillegrenze liegt bei 0,5 Prozent und es herrscht Handyverbot. Dies gilt auch für Vespas.

Die beste Zeit für Reisen nach Ibiza

Die Pituysen sind mit 300 Sonnentagen ein Reiseziel für jede Jahreszeit! Das durchwegs ausgeglichene Klima, auch im Winter gibt es noch ca. 5 Sonnenstunden am Tag, erfreut die Besucher, vor allem in der Vor- und Nachsaison.

Die Badesaison beginnt im Mai und endet im Oktober. Die beste Reisezeit sind die Monate Juni und September, aber auch im April und Oktober ist es angenehm warm, nur muss man am Abend eine leichte Jacke überziehen. Ideal also für sportliche und unternehmungsfreudige Gäste.

Im Juli und August übersteigt das Thermometer gelegentlich die 30-Grad-Marke, die Wassertemperatur steigt auf ca. 24 Grad und es geht auf Ibiza in jeglicher Hinsicht hitzig zu![/vc_column_text][vc_column_text]

Gründe für eine Reise nach Ibiza

  • 300 Sonnentage im Jahr
  • Nur 2 – 2,5 Stunden Flugzeit
  • Schöne Strände und Buchten, viele mit der Blauen Flagge ausgezeichnet
  • UNESCO-Welterbestätte Dalt Vita, die Altstadt von Ibiza-Stadt
  • Schnelle, unkomplizierte Anreise und geringe Distanzen auf der Insel
  • Legendäre Hippiemärkte
  • Naturparadies mit schönen Wander- und Radwegen
  • Herrliche Hotels und Öko-Luxus-Unterkünfte in historischen Fincas
  • Kinderfreundlichkeit: An Stränden und in den Ferienanlagen lässt man sich eine Menge einfallen, damit keine Langeweile bei den lieben Kleinen aufkommt
  • Beachlife und Nightlife

Fazit: Auf Ibiza ist beides möglich: Erholung und Party rund um die Uhr![/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=”1/3″][vc_widget_sidebar title=”Mietwagen Italien” sidebar_id=”cs-31″][/vc_column][vc_column width=”1/3″][vc_widget_sidebar title=”Mietwagen Spanien” sidebar_id=”cs-30″][/vc_column][vc_column width=”1/3″][vc_widget_sidebar title=”Mietwagen Portugal” sidebar_id=”cs-36″][/vc_column][/vc_row]

Menü schließen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen